KOMMSE ÜCKEN?!

KOMMSE ÜCKEN?! macht die Bochumer Straße seit September 2022 einmal im Quartal zur Ausgehmeile. Die von uns entwickelte Veranstaltung sieht jeweils eine Nacht im Kreativ.Quartier Gelsenkirchen-Ückendorf vor, bei der die Besucherinnen und Besucher ein besonderes Programm, das über den "Normalbetrieb" der einzelnen Locations hinausgeht, erwartet. Konzerte, Clubbing, DJ-Sets, Lesungen und Poetry, Karaoke und Mitsing-Konzerte, Diskussionsrunden, Podcasts, Kneipenquiz, Kunstausstellungen oder Filmabende finden in den Kneipen, Bars, Cafés, Ateliers oder auch im Tattoo-Studio, Co-Working-Raum, Leerstand und in der Pommesbude statt. Durch das Hopping von Ort zu Ort lernen die Menschen das ganze Quartier und seine Locations kennen. Der Eintritt ist immer und überall frei! 2024 ücken wir fünfmal: 16.03., 27.04., 15.06., 14.09. & 14.12.

KOMMSE ÜCKEN?! ist ein Projekt des IUC e.V., 2024 im Rahmen der Kreativ.Quartiere Ruhr, gefördert vom MKW NRW und umgesetzt von ecce.

Das KOMMSE ÜCKEN?! Programm für den 15. Juni 2024

14-17 Uhr: Sunshine Reggae in Ückendorf

Reggae & Soul Tunes mit DJ Dillawood bei Kaffee & Kuchen im Garten @ Café Ütelier (Bochumer Str. 114)

Ab 14 Uhr: Back to School

Hip Hop / Funk / Grunge & Rock aus uralten Zeiten mit DJ Dominik auf der Miniramp im Hinterhof @ 1Null7 (Bochumer Str. 107)

Ab 15 Uhr: Ab im Süden!

Biergarten & Grillen & die größten Sommer-Banger of all times @ Die Julia (Bochumer Str. 136)

16-21 Uhr: Taxiteller Techno

Nils Primas b2b Luke Hartmann (Gelsen bebt!) & Medea (Tresor West & Junkyard Dortmund) cornern mit euch auf den Parkplätzen vorm Rhodos Grill. Gelsen-Style halt @ Rhodos Grill (Bochumer Str. 130)

18:30 Uhr: Wir hatten was mit Björn live

Posaune, Gesang, Elektronik von und mit Maria Trautmann & Maika Küster live @ Georgel (Bochumer Str. 150)

Ab 19 Uhr: Gemaltes auf Papier

No fuss. No mess. Just pure impact: Tattoowierer-Legende Andreas Coenen präsentiert bei Music & Drinks eine Ausstellung mit neuen Motiven @ High Life Tattoo (Bochumer Str. 85)

Ab 19 Uhr: Chill out fire

Rund ums Atelierhaus gibt's Lagerfeuer mit Marschmallows & Co @ Atelierhaus (Bochumer Str. 132)

20 Uhr: Like Water Like Sea

Die nigerianisch-deutsche Schriftstellerin Olumide Popoola liest aus ihrem neuen Buch „Like Water Like Sea“ @ HIER IST NICHT DA (Bochumer Str. 138)

Ab 21 Uhr: After-Ücken-Clubbing

Afrobeats & Dancehall mit Abena (21-23 Uhr) & DJ Elirium (23-2 Uhr) @ HIER IST NICHT DA (Bochumer Str. 138)

 

KOMMSE ÜCKEN?! - Impressionen vom 17.09.2023
KOMMSE ÜCKEN?! - Impressionen vom 17.09.2023

Programm Weber-Terrassen

Programm- und Zeitplan

Für mehr Infos runterscrollen und auf die einzelnen Programmpunkte klicken. Alles kostenfrei, die Module sind rund um die Uhr zugänglich. Standort: Weberstraße 17-20, 45879 Gelsenkirchen

Bei sehr schlechtem Wetter finden einzelne Programmteile spontan in der direkt anliegenden Kneipe Rosi (Weberstraße 18) statt.

Die Weber-Terrassen sind aber auch ohne Programm immer für euch zugänglich. Zum Pause machen, zum Fahrrad abstellen oder reparieren, zum Essen oder Trinken, für eure Ideen. Sie sind öffentlicher Raum. Neuer Platz für euch. Eure Terrassen in eurer Stadt.

Freitag 04.08. 18-22 Uhr Präsentation der AR "Vision Weberstraße" + Cartoon-Ausstellung + DJ Sets von Dillawood & Dennis Lemon

Zum Auftakt der Weber-Terrassen kommt das Start up für AR-Stadtplanung Cityscaper aus Aachen nach GE-City und präsentiert uns die Augmented Reality Visualisierung einer möglichen zukünftigen Weberstraße. Durch euer eigenes Smartphone (und durch an dem Abend zur Verfügung gestellten Tablets) könnt ihr ab dann die Vision eines Stadtraums mit neuer Lebensqualität jederzeit live vor Ort ganz plastisch erleben – und selbst mitgestalten! Kommentarfunktion und die Platzierung von weiteren Elementen in der App binden eure Ideen ein. Der Gelsenkirchener Illustrator und Cartoonist Thomas Klos präsentiert dazu auf den Weber-Terrassen seine neuen Bilder und Designobjekte in einer Ausstellung inkl. Live-Painting. Sets der Rosi-Residents und Gelsener Local DJs Dillawood (Hip Hop, Soul, Funk & Reggae) und Denis Lemon (Electronic Music) runden den entspannten Sommerabend ab.

Samstag 05.08. 20 Uhr Dein Couseng LIVE

Der Quadruple-Threat aus Rapper, Produzent, Comedian und Videograph lebt seine Kreativität breitspurig aus: seine Songs reichen von humorvollen Reflexionen über Rassismus bis zur Ruhrpott-Representer-Hymne. Mal House, mal Trap, mal RnB, aber immer mit Augenzwinkern. So wird bei seinen Shows nicht nur ordentlich getanzt, sondern auch gelacht.

D.C.s Releases werden von unkonventionellen Musikvideos begleitet, die er oft selbst directed und schneidet (und wenn er könnte, würde er sie auch filmen). Seine kurze akademische Laufbahn als Philosoph brachte ihn auch nach Wien, Toronto und Marseille. Er veröffentlicht regelmäßig Content auf TikTok und Instagram (@dein.couseng) mit variabler Tiefsinnigkeit.

 

Donnerstag 10.08. 18-20 Uhr Fahrradwerkstatt + Fahrbahntraining für Kids

Bremse locker, die Gangschaltung spinnt oder Reifenwechsel nötig? Skateboard-Upcycler, Zweiradmechaniker und handwerkliches Allround-Talent Maik Hartmann vom 1NULL7 in Ückendorf bietet euch kleine und schnelle Reparaturen an euren Fahrrädern an – alles kostenfrei!

Nebenan bietet die Verkehrsunfallprävention der Polizei Gelsenkirchen ein Fahrbahn-Training für Kinder an und steht für alle weiteren Fragen rund um die Sicherheit im Straßenverkehr zur Verfügung.

Freitag 11.08. 18-22 Uhr Open Stage

Konzert, Lesung, Comedy, Poetry Slam oder was ganz anderes? Du willst zeigen, was du drauf hast? An diesem Abend heißt es auf den Bühnenelementen der Weber-Terrassen: The stage is yours!

Samstag 12.08. 14-17:30 Uhr Tanztee

Die goldenen (2000-)Zwanziger in Gelsenkirchen: Beim Tanztee für Jung und Alt bittet Maestro Norbert Labatzki (Kulturcafé Schloß Stolzenfels, GE-City) die Hüften zu schwingen – nicht auf dem Parkett, sondern mitten auf den von den Stadtterrassen besetzten Parkplätzen. Ein ganz neues Feeling für und auf der Straße.

Donnerstag 17.08. 18-20 Uhr  Fahrradwerkstatt

Auch am zweiten, und wie jeden, Donnerstag während der Weber-Terrassen kommt 1Null7-Maik zum kostenfreien Reparieren eurer Bikes.

Freitag 18.08. ab 19 Uhr Lesungen und Gespräch mit Lisa Roy, Lütfiye Güzel & Olufemi Atibioke

Lisa Roy wurde 1990 in Leipzig geboren, wuchs im Ruhrgebiet auf und lebt jetzt in Köln. Sie studierte in Dortmund und Köln und veröffentlichte in verschiedenen Literaturzeitschriften und Anthologien. Für die Arbeit an ihrem ersten Roman „Keine gute Geschichte“, der in Essen spielt und die Suche nach Familie, Herkunft, Identität und Liebe thematisiert, erhielt sie 2021 das Rolf-Dieter-Brinkmann-Stipendium der Stadt Köln und den GWK-Förderpreis Literatur.

Lütfiye Güzel, 1972 in Duisburg geboren und zwischen Ruhrgebiet und Berlin unterwegs, ist Dichterin und bringt seit 2014 Gedichte unter ihrem eigenen Label go-güzel-publishing heraus. 2017 wurde Lütfiye Güzel mit dem Literaturpreis Ruhr ausgezeichnet.
Ihr aktuelles Buch „ich.soll.ruhiger.werden.“ ist 2023 erschienen.

Olufemi-Just Atibioke, geboren 1992 in Elmshorn, war Teilnehmer der U20 Leichtathletik WM 2010. Nach dem Sport, studierte er Journalismus, Kulturwissenschaften und Urbanistik und war wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut Arbeit und Technik in Gelsenkirchen. Zum Schreiben kommt er am Ende seiner Studien. Letzte Veröffentlichungen: „Trap Heimat Klauen“ (2020) und „Pass Fake Euro Step“ (2021).

Im Anschluss an die Lesung diskutieren die Drei mit Abena Appiah vom Podcast „Pottgedanken“ über aktuelle Stadtkultur und darüber, was öffentlicher Raum in Zukunft braucht – und wozu er dienen kann.

Samstag 19.08. ab 17 Uhr Minigolf-Turnier

Parkplätze kann man zur Belebung der City besser nutzen… zum Beispiel für Minigolf! Wir leihen uns einige vom Projekt „Supermarkt der Ideen“ in Oberhausen selbstgebaute Bahnen aus und spielen mit euch auf den Weber-Terrassen ein kleines Turnier. Es locken auch Preise!

Anmeldungen vorab unter: info@insaneurbancowboys.de oder spontan vor Ort. Achtung: begrenzte Plätze!

Dienstag 22.08. 17 Uhr Gemeinsames Suppenkochen mit Warm durch die Nacht

Die Weberstraße und ihr öffentlicher Raum, der zukünftig Menschen statt Autos mehr Platz bieten soll, soll vor allem eines sein: ein Ort für Begegnungen aller Art. Deshalb laden wir zusammen mit der Gelsenkirchener Obdachlosen-Hilfe „Warm durch die Nacht“ zum gemeinsamen Kochen und Abendessen auf die Weber-Terrassen ein. Es gibt ein leckeres Gemüsesüppchen mit vielen regionalen Produkten.

Donnerstag 24.08. 18-22 Uhr Fahrradwerkstatt + Filme vom International Cycling Film Festival

Von 18-20 repariert Maik wieder eure Fahrräder, danach geht es in der Rosi bis 22 Uhr weiter mit ausgewählten Werken vom diesjährigen International Cycling Film Festival. Präsentiert vom ADFC Gelsenkirchen.

Freitag 25.08. 19-21 Uhr • Einführung in die Cityscaper-App

Wir führen euch nach dem Auftaktabend der Weber-Terrassen noch einmal in die Augmented-Reality-Vision der Weberstraße ein. Sabrina vom IUC-Team erklärt euch wie ihr die Cityscaper-App bedienen müsst und wie ihr euch darin mit Ideen beteiligen könnt. Es stehen auch Tablets zur Verfügung, damit die Visualisierung noch größer und besser rüberkommt.

Samstag 26.08. 20 Uhr Tanz-Performance "Sheng Wu"

Eine künstlerische Raumuntersuchung: „Sheng Wu“ ist eine improvisierte Performance von einem Schlagzeuger und einer Tänzerin, welche die Beziehung zwischen Mensch und Digitaltechnologie, Musik und Tanz sowie das Bewusstsein des Körpers erforscht. Das Stück ist auf 20-30 Minuten ausgelegt und zielt darauf ab, das Publikum zum Diskurs anzuregen. Die Musik besteht aus digital erzeugten Klängen, während der Tanz die Idee des Kompromisses erforscht. Die Performance bietet eine intensive und reflektierende Erfahrung und ermöglicht es dem Publikum, das Thema der Beziehung zwischen Mensch und Technologie aus einer ästhetisch vollwertigen Perspektive zu betrachten.

Music: Karl-F. Degenhardt 

Dance: Ching-Mei Huang

Donnerstag 31.08. 18-20 Uhr Fahrradwerkstatt & -verschönerung + a tip: tap Quizrad

Der a tip: tap e.V. setzt sich für den Genuss von Leitungswasser ein, um Plastikmüll, CO₂ und Geld zu sparen. Auf den Weber-Terrassen ist er mit einer mobilen Beratungsstelle vertreten. Dazu gibt es ein kleines Quiz, bei dem ein paar Goodies gewonnen werden können.

Und natürlich kommt Maik wieder zur Fahrradwerkstatt. Diesmal unterstützt ihn der ADFC, die ein paar einfache Mittel zeigen, mit denen ihr eure Fahrräder verschönern könnt.

Samstag 02.09. 14-22 Uhr Day-Rave

Spätsommer, Wochenende, Sonnenschein, Techno und mit dem ein oder anderen Kaltgetränk draußen cornern – geht es schöner? Noch gehört die Straße uns und deshalb raven wir am vorletzten Tag der Weber-Terrassen zu verschiedenen DJ Sets auf den Parkplätzen. Oder besser gesagt: Wir webern!

Sonntag 03.09. 19 Uhr Bassmati LIVE

Der letzte Tag der Weber-Terrassen – aber hoffentlich nicht ihr Ende – bringt noch einmal Livemusik auf die „Parkplätze“. Es gibt elektronische Musik in Trioform mit einer Prise Jazz, Funk und Soul von Bassmati. Martin Furmann (Bass, Synthesizer, Keyboard, Loops), Christian Kappe (Trompete) und Hendrik Lensing (Schlagzeug) nehmen euch mit auf eine magische Reise.

Ein Projekt von:

Im Auftrag von:

Mit Leihgaben von:

Mit Unterstützung von:

Kontakt: info@insaneurbancowboys.de


Weber-Terrassen

Zum Programm

Innenstadt neugedacht

Autos runter, Menschen & Kultur rauf, neue Potentialflächen schaffen – 2023 werden unter diesem Motto wieder Parkplätze in Gelsenkirchen zu „Stadt-Terrassen“.

Buntes urbanes Holz-Mobiliar belegt vom 04.08. bis 03.09. Parkplätze in der Weberstraße und gibt einen Anstoss, den städtischen Raum neu zu denken. Ein kleines kostenfreies Kulturprogramm testet in einem Stadtexperiment, was zukünftig möglich wäre.

Dazu visualisiert eine Augmented-Reality-App vor Ort durchs eigene Smartphone, wie eine neue Weberstraße in Zukunft aussehen könnte: mit weniger Autos, mehr Menschen, Gastronomie, Aufenthaltsqualitäten, mehr Grün und mehr Impulsen. Denn Eines scheint klar: Ein Weiter-So oder Zurück kann es für unsere Innenstädte nicht mehr geben.


Street Art "Lindenwand" Buer

Street Art
“Lindenwand” Buer

  • Projektjahr: 2023 (im Rahmen der IUC Street Art Offensive I)
  • Künstler: Kollektiv "Die Rappelkannen" - Daniel Dinsing & Sven Steuerwald (in Kooperation mit dem Quartiersnetz Buer-Ost)

Das Wandmotiv „Lindenwand“ zeigt eine Anordnung von Lindenblättern. Primär ist es als visuelles Denkmal der Buerschen Linde zu sehen. Die Farben und Formen der Lindenblätter variieren und haben zusätzliche Bedeutungen: Die Farbigkeit der Blätter spiegelt mit diversen Grüntönen die vitalen Jahreszeiten Sommer und Frühling wieder. Vereinzelte hellbraune Blätter zitieren den Herbst. Für die vegetationslose Zeit durch abgeworfenes Laub im Winter, stehen symbolisch die weißgrauen Blätter, welche schon leicht verwittert und teilweise transparent zum Untergrund erscheinen.
Durch die Variation in Größe, Form und Farbe können die Lindenblätter einer Symbolik der Diversität gut Ausdruck verleihen. Denn Blätter an einem Baum sind eine ideale Metapher für eine diverse Gesellschaft in symbiotischer Abhängigkeit von einer gemeinsamen Lebensgrundlage.
Infos zur regionalen Bedeutung des Stadtwappen-Baumes für Buer, die ökologische Bedeutung der Linde und ihrem kulturhistorischen Kontext der Linde stehen in Schlagwörtern an den drei Säulen unter der Wand. Sie vermitteln von links nach rechts:

SÄULE 1

Buersche Linde

Im Jahre 1003 wurde Buer in einer kirchlichen Urkunde erstmalig mit dem Namen „Piura“ erwähnt. 1448 wurde das Dorf Buer zur Freiheit Buer mit besonderen Rechten – u.a. eigenständiger Gerichtsbarkeit. Außerdem wurde der Freiheit Buer ein Amtswappen mit einer bewurzelten Linde und mit dem kurkölnischen Kreuz verliehen. Beim Wappen der Stadt Buer kamen noch Schlägel und Eisen zu Linde und Kreuz hinzu. Eine tausendjährige Linde soll nahe dem ehemaligen Amtsgericht und den Gymnasien bis 1963 gestanden haben.

SÄULE 2

Linden und Ökologie

Linden kommen mit veränderten Wetterbedingungen gut zurecht, sind relativ klima- und krankheitsresistent und nehmen besonders viel CO² auf. Ein gesunder, alter Baum versorgt pro Tag 10 Menschen mit Sauerstoff. Linden verbessern mit ihren Wurzeln und mit ihrem viel Eiweiß und Kalk enthaltenden Laub den Boden. Lindenblüten eignen sich für heilsamen Tee und als Bienenfutter. Was können wir beitragen? – Vielleicht eine Baumpatenschaft, den Vorgarten begrünen, eine Linde pflanzen…?

SÄULE 3

Kulturhistorische Bedeutung

Vielleicht weil sie 1000 Jahre und älter werden kann und weil sie sich besonders eindrucksvoll entfaltet, bildete die Linde den Mittelpunkt vieler Orte. Hier fand der Nachrichtenaustausch oder das Tanzfest statt, begegneten sich Heiratswillige oder wurde Gericht gehalten. Friedenslinden wurden gepflanzt, wenn Kriege und Epidemien beendet werden konnten. Die Buersche Linde soll auch eine Gerichtslinde gewesen sein. Im Gegensatz zur männlichen Eiche steht die Linde für Weibliches.